Allgemeine Geschäfts Bedingungen (AGB)

 

1.Geltungsbereich

1.1 Diese allgemeinen Geschäfstbedingungen (AGB) gelten für Kaufverträge mit Privat- und Geschäftskunden, die über die Website www.artclaysilver.at von Sabine Schimani abgeschlossen werden. Der Käufer bestätigt die AGB im Bestellprozess.

1.2 Der Vertrag ist abgeschlossen, sobald der Käufer die Bestellsumme inkl. aller Kosten bezahlt hat und diese bestätigt wurde.


2.Preise & Versand

2.1 Alle Preise verstehen sich in Euro inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer. Porto und Verpackung ab Lager Hernstein werden seperat ausgewiesen.
Bei einer Lieferung in ein nicht EWR-Land hat der Kunde alle Import und-Exportspesen sowie allfällige Zölle, Gebühren und Abgaben zu tragen.
Der Versand erfolgt je nach Umfang der Lieferung per Post, Paketdienst oder Spedition.

2.2 Mindestbestellwert ist EUR 30,-.

 

3.Lieferungen

3.1 Die Lieferung erfolgt innerhalb der nächsten 2-10 Werktage je nach Lieferregion. Ist eine längere Lieferfrist notwendig, wird der Kunde sofort informiert. Eine Lieferverzögerung berechtigt den Verkäufer weder auf Schadenersatz noch auf Vertragsrücktritt.

3.2 Gefahr und Risiko der Warenlieferung gehen auf den Verkäufer über, sobald die Sendung das Lager von Sabine Schimani verlassen hat. Auf Wunsch des Käufers kann eine Transportversicherung abgeschlossen werden.

3.3 Sollte ein Artikel, entgegen der im Webshop ausgewiesenen Angaben nicht vorrätig sein, wird dem Käufer der Wert des fehlenden Artikels zurückerstattet.

 

4.Warenrücknahme

4.1 Kunden können binnen einer Frist von 14 Kalendertagen ab Erhalt der Lieferung der bestellten Ware mittels schriftlicher Rücktrittserklärung vom Vertrag zurücktreten. Der Rücktransport der Waren erfolgt auf Kosten und Gefahr des Absenders. Sollte die Ware unfrei zurückgesendet werden, sind wir berechtigt, einen entsprechenden Betrag einzubehalten bzw. in Rechnung zu stellen.

Die Ware sollte in ungenütztem und als neu wiederverkaufsfähigem Zustand und in Originalverpackung zurückgeschickt werden. Bei Artikel, die durch Gebrauchsspuren beeinträchtigt sind, wird von uns ein angemessenes Geld, für die Wertminderung erhoben. Gleiches gilt, wenn bei Rückgabe der Ware Zubehör oder Teile fehlen.

4.2 Ausgenommen vom Rücktrittsrecht sind Bücher, Vorlagen und Glastafeln.

4.3 Ausgeschlossen von Mängelrüge sind geringfügige Abweichungen (Farbe, Größenangaben, Gewichte), normale Abnutzung, sowie Mängel die durch unsachgemäßen Umgang entstanden sind.

 

5. gesetzl. Gewährleistung

5.1 Diese gilt für erworbene Ware 2 Jahre ab Übergabe (ausgenommen sind Verschleissteile und anders gekennzeichnete Produkte).

Reklamationen aufgrund gesetzlicher Gewährleistungsansprüche können bei folgender Adresse schriftlich mittels Quittung oder Rechnung geltend gemacht werden:
Sabine Schimani  , Florianigasse 30/3 in 2560 Hernstein .

Der Rücktransport erfolgt auf Kosten und Gefahr des Absenders.

5.2 Der Käufer hat die gelieferte Ware bei Übernahme zu prüfen und Mängel innerhalb von 7 Tagen zu melden. Versteckte Mängel können auch nach Inbetriebnahme bzw. Verwendung der Ware noch beanstandet werden.

5.3 Liegt ein Mangel vor, so hat der Käufer das Recht auf unentgeltliche Nachbesserung, einen entsprechenden Preisnachlass oder Ersatzlieferung. Die Entscheidung hierüber hängt von der Art des Mangels ab.

 

6.Zahlung

6.1 Die Ware wird mittels Vorauskasse auf das Konto der Erste Bank lautend auf Sabine Schimani,  Kontonr.:337 84 604  BLZ: 20 111  IBAN: AT69 2011 1000 337 84 604    BIC:GIBAATWWXXX  einbezahlt.

6.2 Die Ware bleibt bis zur vollständigen Bezahlung Eigentum von Sabine Schimani.

 

7.Datenschutz

7.1 Der Kunde stimmt zu, dass persönliche Daten zum Zweck der Vertragsdurchführung genutzt werden dürfen. Ebenfalls den Erhalt der Nachrichten unseres Unternehmens mittels Werbe-E-mail, insbesondere Newsletter.

7.2. Der Kunde kann seine Zustimmung zum Erhalt solcher E-mails jederzeit wie folgt widerrufen: Rücksendung eines E-mails an diese Mailadresse: sabine.schimani@hotmail.com mit dem Hinweis: " Bitte keine weiteren Werbe E-mails".

 


Hernstein, am 19.03.2012